Februar 2016: Erste Schritte in die Gartenarchitektur

Vielleicht haben Sie einmal bei einem Besuch einer historischen Parkanlage oder einer Gartenschau vom Beruf der Gartenarchitekten erfahren und sich gedacht „Das könnte auch etwas für mich sein!“ Die Recherche im Internet hat Sie darin bestätigt? Dann bietet es sich an, ein Praktikum zu machen, denn die meisten Fachhochschulen und Universitäten fordern praktische Erfahrungen in der Planung und im Garten- und Landschaftsbau - sowohl vor wie auch während des Studiums. Das Büro Pacyna bietet hierzu Praktikumsplätze an. Zurzeit macht sich Navare, ein Abiturient der Gustav-Heinemann-Gesamtschule in Mülheim bei uns mit Entwurfstechniken und Planungsalltag vertraut.

Gerne können Sie bei Interesse Kontakt mit uns aufnehmen!

 

Ausschnitt Plan mit Colorierprobe

Navare übt sich im Zeichnen

 

Januar 2016: Ein viel zu milder Winter

Rasenmähen, Salat ernten und blühende Osterglocken im Dezember – das bot uns dieser Winter bisher. Für den Garten bieten die ungewöhnlich hohen Temperaturen aber auch Gefahren: Auf das frühlingshafte Klima reagieren viele Pflanzen mit verfrühtem Austrieb. Damit sind sie umso anfälliger für Krankheiten und Schädlinge. Kontrollieren Sie daher jetzt schon regelmäßig z.B. auf Mehltau und besonders auf Blattläuse, die in den letzten Wochen bereits aktiv geworden sind! Je eher Sie reagieren, umso leichter ist die Plage zu stoppen, ohne dass Chemie zum Einsatz kommen muss – die immer auch ein Risiko für Nützlinge und Menschen darstellt.

 

Geranie im Vorgarten
Anfang Januar 2016

blühende Rose und Narzisse Ende Dezember 2015

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok